Regionalliga Absteiger entführt 3 Punkte aus der Viere - Tore - Stadt 

Am vergangenen Samstag gab es in der noch jungen Saison das Spitzenspiel gegen die U17 des FC Mecklenburg Schwerin.
Es war vornherein klar dass es kein leichtes Spiel wird und dies wurde auch schnell klar. Die Gäste spielten sehr diszipliniert und taktisch nach vorne. Die Döscher - Schützlinge haben, im Vergleich zu den anderen spielen, sofort gut dagegen gehalten so dass das Spiel im Mittelfeld blieb und sehr um kämpft war. In der 7 Minute hatten die Gastgeber eine Ecke welche sehr gut getreten wurde und Moritz Horn zur 1:0 Führung einköpfte.
Nach dem Tor, war es für beide Mannschaften ein Spielöffner da jetzt beide Mannschaften sich gute Chancen erarbeiteten aber weder der Gastgeber noch die Gäste diese nicht genutzt haben. In der 30 Minute eroberten die Gäste aus Schwerin an der Mittellinie den Ball und führten einen schnellen Konter aus in dem Roman Ruttkowski sich das Leder nahm und aus halblinker Position einfach aufs Tor der Gastgeber schoss. Mit diesem mutigen Versuch wurde der Spieler auch noch mit dem Ausgleichstreffer belohnt und somit stand es 1:1.
Nach der Halbzeit spielten die Döscher Schützlinge gut nach vorne und erarbeiteten sich gute Chancen aber diese nutzen Sie nicht. Und wie sagt eine Fussball Weisheit, wer vorn nicht trifft kassiert die Dinger hinten. So kam es dann leider auch, da die Gäste geduldig und mutig sich vor das Tor der Neubrandenburger spielten. Und diese Spielweise wurde dann in der 69 Minute mit dem 2:1 für Schwerin belohnt. Nach dem Rückstand lief für die Jungs vom Gastgeber nicht mehr viel zusammen, im Gegenteil es wurde zu hektisch gespielt oder unnötige Zweikämpfe aufgenommen. Da durch kamen die Gäste wieder vors Tor und konnten kurz vor Schluss in der 76 Minute auf 3:1 erhöhen.
Nach dem Treffer folgte nicht mehr viel und so mit ging die Niederlage bzw. der Sieg für Schwerin auch in Ordnung. Denn nach dem Führungstreffer legten die Gäste bei der Lauf- und Einsatzbereitschaft etwas drauf.
Dies fehlte unsern Jungs nach hinten raus im Spitzenspiel aber daran gilt es jetzt an zu knüpfen und in den nächsten zwei Wochen, am 07.10. ist Pokal- Wochenende und wir haben ein Freilos, des Trainings zu arbeiten. Dann kann man am 14.10 in Stralsund eine kleine Wiedergutmachung erwirken.

Aufstellung:

Monsig - Zallmann, Horn, Stiller, Kiskemper - Ebel, Lehman, Martin, Warnke - Modest, Lorenz


Verfasst am 02.10.17