Eine weite Auswärtsfahrt mit gutem Ende 

Am vergangenen Sonntag ging es für die Mannschaft um Cheftrainer Döscher und Co - Trainer Marckwardt auf ihre weiteste Auswärtsfahrt in der Hinrunde,zu den Sportfreunden vom FC Schönberg 95.
Die Mannschaft wurde im Vorfeld vom Coach sehr gut drauf eingestellt dass die Schönberger keine leichten Gegner sein werden. Und dieses sollte sich in den ersten Minuten hin und wieder andeuten. Trotzdem spielte sich unsere Mannschaft heute zielstrebig und offensiv vor das Tor der Schönberger. Und dieses sollte in der 8 Minute mit dem verdienten 1:0 durch Benjamin Modest belohnt werden. Nach dem Führungstreffer durch Modest spielte die Mannschaft weiter zielstrebig vor das Tor und durch ein gutes Kombinationsspiel konnte Leon Seekamp in der 25 Minute zum 2:0 erhöhen. Die Gastgeber kamen nicht wirklich in das Spiel, sofern sie nicht von ihren Gäste irgendwie "eingeladen" wurden in der ersten Hälfte.
Nach der Halbzeit kamen die Schönberger in der 48 Minute mit etwas mehr spielerischem Druck aus der Pause und konnten den Anschlusstreffer zum 1:2 durch Lukas Nachtigall erzielen. Nach dem Anschlusstreffer kamen jetzt die Gastgeber auch öfters mal in die Hälfte der Neubrandenburger und wurden auch Torgefährlicher. Dennoch blieben die Döscher - Schützlinge ruhig und spielten ihren Stil weiter. Nach einem schönem Solo und einem gutem zweikampfverhalten konnte das verdiente 3:1 durch Benjamin Modest erzielt werden. Die Schönberger gaben nicht auf und versuchten weiterhin noch druck zu machen um ein weiteren Treffer zu erzielen. Aber die Abwehr stand gut und hat vieles richtig gemacht weshalb die Gastgeber kein weiteren Treffer er zielen konnte und somit gewannen unsere Jungs die Partie hochverdient.

Mit diesem Wichtigen Sieg in Schönberg hat man sich eine gute Ausgangslage für das kommende Spiel gegen Schwerin erarbeitet.
Nun heißt es sich diese Woche auf das schwere vor zu bereiten.

Aufstellung:

Zboralski - Witte, Stiller, J. Schröder, Kieckbusch - Ebel, Warnke, Kiskemper, Zdila (46min Lehmann) - Seekamp, Modest (74min Monsig)

Verfasst am 26.09.17