Ein ausgeglichenes Spiel endet mit Punkteteilung

1. FC Neubrandenburg 04 U17 - MSV Pampow 0:0

Am heutigen Samstag empfing die U17 den Aufsteiger MSV Pampow zum zweiten Heimspiel der noch relativ jungen Verbandsliga Saison.
Vor dem Spiel war dem Trainergespann klar dass es keine leichte Aufgabe heute wird und stellte die Mannschaft dem entsprechend noch intensiver darauf ein.
Nach dem Anpfiff begannen die Gäste erstmal zurückhaltend und arbeiteten sich immer mehr in die Hälfte der Gastgeber vor. Wie schon in der Vorwoche haben die Mannen der U17 die ersten Minuten des Spiels verträumt wo durch die Gäste einige Möglichkeiten zum Torabschluss bekamen aber diese nicht genutzt haben. Beim eigenem Spielaufbau des Gastgebers kam es immer wieder zum frühen Pressing durch den MSV. Mit dem weiterem Verlauf der ersten Hälfte kam der Gastgeber besser ins Spiel und erarbeiteten sich auch gute Chancen welche ebenfalls nicht genutzt wurden. Somit ging es nach einer ausgeglichen ersten Hälfte mit 0:0 in die Pause.
Die Trainer haben in der Halbzeit scheinbar die richtigen Worte dann gefunden, da man jetzt mehr Ballbesitz hat und da durch auch immer mehr zum gegnerischen Tor durch brechen konnte. Leider blieben auch hier die wohl erarbeiteten Torchancen wie in der ersten Hälfte ungenutzt. Von den Gästen kam in der zweiten Hälfte weniger, bis auf zwei drei Freistöße sowie zwei drei Ecken kamen die Gäste aus Pampow nun kaum noch vor das Tor unserer Mannschaft.
Da man aber die Chancen heute nicht genutzt hat und sich dem zu folge nicht belohnte, ging ein taktisch geprägtes Spiel mit einem 0:0 Unentschieden zu Ende.

Durch durch den gewonnen Punkt hält die Mannschaft vom Gespann Döscher/Marckwardt Anschluss an die ersten beiden Plätze. Aber ab Montag heißt es jetzt volle Konzentration auf das nächste Auswärtsspiel beim FC Schönberg 95.

Abseits des Spiels möchten wir, die Mannschaft, Spieler und Trainer, schnelle Genesung dem Spieler vom MSV Pampow wünschen der nach dem behandelt werden musste. Wir hoffen dass es dem Spieler bald wieder besser geht.

Aufstellung: Monsig - Kieckbusch, Stiller, J. Schröder, Zallmann - Ebel (75min Kiskemper), Lehmann (47min Zdila), Martin, Warnke - Lorenz, Modest (60min Kühl)

Verfasst am 16.09.17