Ein schwer um kämpften Sieg errungen

Am 2. Spieltag der noch jungen Verbandsliga musste die Mannschaft von Gespann Döscher/Marckwardt zum Greifswalder FC. Allen war klar dass das Spiel kein einfaches wird da die Greifswalder ihr erstes Spiel mit 4:1 in Stralsund verloren und jetzt wieder gutmachen dafür wollten. Und die Jungs von GFC präsentierten sich auch sehr wach und engagiert. Sie pressten früh und übten auf unsere Jungs ziemlich früh drück aus. Das führte dazu dass Greifswald in den ersten 20 Minuten die Spiele bestimmende Mannschaft war und wir, unsere Jungs hatten entweder dank des Torwarts oder weil die Chancen am Tor vorbei gingen Glück, nicht in Rückstand zu geraten. In der 24 Minute gab es eine Ecke für unsere Mannschaft welcher von der Greifswalder Abwehr nicht sauber geklärt wurde und Moritz Lorenz, freistehend, zur Führung verwandelte. Nach dem Führungstor wurde die Partie immer ausgeglichener wobei unsere Mannschaft jetzt mehr und mehr ins Spiel fand und stärker wurde.
In der Halbzeit haben die Trainer wohl die passenden Worte gefunden denn die Truppe begann in der zweiten Hälfte da windige aufgehört hat und erspielten sich zahlreiche Chancen welche Benjamin Modest in der 46 Minute zum 2:0 nutzte. Unsere Mannschaft ließ bis jetzt Greifswald wenig Chancen zu und spielt konsequent weiter nach vorn und nach einem schönen Solo und tollen Vorlage von Moritz Lorenz schob in der 54 Minute Benjamin Modest zum 3:0 ein. Nach dem dritten Treffer haben die Jungs wieder dem Gegner Räume gegeben welche auch gleich zum Anschlusstreffer genutzt wurden. In der 57 Minute traf Tom Oliver Reese zum 3:1 und keine 6 Minuten später, in der 63 Minute, erzielte dann Torben Neumann das 3:2 für Greifswald. Und danach wurde es nochmal sehr spanenden da die Greifswalder jetzt ziemlich hochgestanden und noch früher attackierten wo durch unsere Jungs nochmal zwei drei Chancen erhielten aus einem Konter aber nicht nutzten konnten. Aber die Truppe hat die Angriffswelle nochmal gut überstanden und rettete mit viel Kampf somit die 3:2 Führung über die Zeit.

Nächster Gegner ist am kommenden Samstag der MSV Pampow. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Fans und Zuschauer sehr freuen.

Aufstellung:

Zboralski - Kieckbusch, Kieskemper, Stiller, Zallmann - Ebel - Lehmann, Warnke, Yaman (ab 42 Minute Martin) - Lorenz, Modest (57 Minute Kühl)


Verfasst am 10.09.17